Gymnasium CHRISTIANEUM

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Bibliothek Mitteilungen aus der Bibliothek

Mitteilungen aus der Bibliothek

Drucken
Beitragsseiten
Mitteilungen aus der Bibliothek
Suchkinder
Schulprogramme
Flickwerk
Pergamentmakulatur
Die Identifizierung eines Fragments am 2. Advent 2011
Zwei Inkunabeln lokalisiert
Luchts Hand
Hippo.
Griechische Handschriften
Alle Seiten

bibl1

 

 













 

Bereits im 18. Jahrhundert beschrieben die Direktoren, die auch die Bibliothekare waren, in einzelnen gedruckten Abhandlungen die Bestände der Bibliothek, die zusammen mit anderen Drucksachen, wie zum Beispiel Lehrplänen, Veranstaltungsankündigungen und gelehrten Aufsatzen, gesammelt und unter dem Titel Opuscula professorum gebunden wurden. Seit dem 19. Jahrhundert wurden in den sogenannten Schulprogrammen, den gedruckten jährlichen Berichten über die Aktivitäten in der Schule, auch Mitteilungen aus der Bibliothek veröffentlicht, und zwar durch den Kollegen (bis zum Ersten Weltkrieg waren das durchweg die Direktoren), der die Bibliothek betreute. Diese Tradition  wurde nach 1950 im "Christianeumsheft", herausgegeben vom Verein der Freunde des Christianeums, fortgesetzt und soll auch hier ihren Ort finden.

Felicitas Noeske