Gymnasium CHRISTIANEUM

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Werkstätten

Werkstätten

E-Mail Drucken PDF

Werkstattunterricht am Christianeum

Alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 7, 8 und 9 belegen am Christianeum, eine zweistündige Werkstatt. Sie haben die Möglichkeit, entsprechend ihrer Interessen, einen Kurs zu wählen und so Stärken weiter zu entwickeln oder Neues zu entdecken.

 

Der Werkstattunterricht gehört zum Pflichtstundenbereich und wird, wie alle anderen Fächer auch, benotet.

Jede Schülerin und jeder Schüler erhält ein Teilnahmezertifikat für das eigene Portfolio.

 

Der Werkstattunterricht findet in klassenübergreifenden, teils stufenübergreifenden Kursen statt. Nicht jede der im folgenden aufgeführten Werkstatt wird in allen Jahrgängen angeboten. Das Erreichen einer Mindestzahl von Anwahlen ist erforderlich. Es wird immer versucht, die Wahl der Schüler bestmöglich zu berücksichtigen.

 

Alle Werkstätten sind drei verschiedenen Bereichen zugeordnet. Im Laufe des 7., 8. und 9. Schuljahres, müssen zwei der drei Bereiche abgedeckt werden.

 

Sonderregelungen:

  • wer im Orchester oder der Brassband spielt, wer im Liberi-Chor (Klasse 7) oder im A-Chor (Klasse 9) singt, oder
  • wer Chinesisch lernt, ist vom Werkstattunterricht befreit. Die freiwillige Teilnahme an einer Werkstatt ist, egal in welchem der drei Bereiche, möglich.
  • wer mit der Hockeyschulmannschaft bei Jugend trainiert für Olympia antritt, kann die Hockeywerkstatt besuchen. Dies ist drei Jahre in Folge möglich.

 

Übersicht über das Werkstattangebot 

 

Bereich 1: Kunst und Kultur

  •  Orchester
  •  Brass-Band
  •  Liberi-Chor
  •  A-Chor
  •  Theater
  •  Popgesang
  •  Bühnenbau
  •  Art-Factory
  •  Photographie

Bereich 2: Naturwissenschaften

  •  Mathematik-Olympiade
  •  Feuer, Wasser, Luft und Erde – Naturwissenschaftliche Experimente 
  •  Informatik
  •  Robotik und Modellbau
  •  Astronomie

Bereich 3: Sprache und Gesellschaft

  •  Exzellenzkurs Latein
  •  Exzellenzkurs Griechisch
  •  Chinesisch
  •  Englisch debating Club
  •  Kommunikationskurs Russisch
  •  „La vie en France“: Einstieg in die französische Kultur und Sprache
  •  Comic
  •  Kreatives Schreiben
  •  Dialogisches Schreiben
  •  Jugend debattiert
  •  ZaC - Schülerzeitung am Christianeum
  •  Social Club

 WerkstättenPDF

 

Kurzbeschreibungen der Werkstätten

 

 

Bereich 1: Kunst und Kultur

 

Unterstufenorchester (Klasse 7) & A-Orchester (Klassen 8 und 9)

Du spielst ein Orchesterinstrument. Du möchtest in einem großen Sinfonieorchester tolle Musik machen und wertvoller Teil einer Gemeinschaft sein: Dann bist du bei uns genau richtig!

Wir spielen „Altes und Neues“, z.B. Sinfonien und Filmmusik, wir nehmen Rücksicht auf unterschiedliches Können, wir fahren auf Probenfreizeiten, bei denen der Spaß nicht zu kurz kommt, wir sind bei allen wichtigen Ereignissen der Schule ganz vorne mit dabei. Willkommen sind „alte Hasen“ und Neueinsteiger

Folgende Eigenschaften und Verhaltensweisen sind erwünscht und werden bewertet: Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, Konzentration und Disziplin, Engagement bei organisatorischen Aufgaben und Eigenverantwortung. Einzelvorspiele zur Bewertung gibt es nicht.

Die Teilnahme an der Probenfreizeit, den Konzerten und Auftritten ist natürlich verpflichtend.

Für Neueinsteiger  ist ein kurzes Vorspiel nur vor den Lehrern zum Kennen lernen erforderlich.

 

Brassband (Klassen 8 und 9)

Join the biggest band in Hamburg!

Do you play a wind or a brass instrument? Do you play piano, guitar, bass or drums? Are you interested in improvisation? Do  you want to be part of a big musical ensemble and play great music? If you answered “YES” to two or more of these questions, then the Brassband is the Band for you! Join a long tradition of Christianeum students who have been a part of this great ensemble. The Brassband’s repertoire covers a large spectrum of modern Big Band music: from Swing and Latin, to Rock and Funk, to Musical Medleys and Ballads. 

Every November the band goes on a trip for 3 days to rehearse for the December "Adventskonzerte" in the Michel church. The band also participates in many performances in and outside of school. This year we entered the “Jugend jazzt” Big Band competition where we received a 3rd prize. We also played a benefit performance for “terre des hommes”, a New Years’ performance for The American International Society and as part of the “Musikfest Hamburg”.

What are the important qualities to possess in participating in this ensemble? 

1. Punctuality

2. Being helpful with rehearsal and performance setups/breakdowns

3. Taking responsibility for your music folder and practicing your parts

4. Participation in the band trip, concerts and performances is required.

For new members a short audition for Mr. Alpert is required. The Brassband is directed in English.

 

A-Chor (nur für Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen)

Schülerinnen und Schüler, die bereits seit der  Klassenstufe 8 im A-Chor singen, können in der 9. Klasse den Chor als Werkstatt/Wahlpflichtkurs wählen, wenn sie in der 8. Klasse nicht bereits A-Orchester oder BrassBand gewählt hatten. 

Als freiwilliges Angebot ohne Benotung steht der Chor selbstverständlich allen Schülerinnen und Schülern offen.

 

Liberi-Chor (Klasse 7)

Der Liberi-Chor besteht aus guten Sängern und Sängerinnen von Stufe 5 bis 7, die fähig sind, sich auch im kleinen Chor musikalisch zu artikulieren. Für die Aufnahme müssen die Bewerber aus den 7ten dem Chorleiter vorsingen, einmal mit einem selbst gewählten Stück, dann mit einem Titel aus der gerade geprobten Literatur des Unterstufenchores. In diesem Chor stellen die 7ten ungefähr ein Drittel der insgesamt knapp 40 Mitglieder. Bewertungskriterien wie Zuverlässigkeit, Engagement und Probendisziplin sind schon aus Gründen der Vorbildfunktion sehr wichtig. Die Probenzeit ist Freitags von 13:15 bis 15:45, erlaubt stundenplantechnisch auch die Teilnahme an anderen Werkstätten, bringt aber durch den Termin vor dem Wochenende Härten mit sich. Dreimalige Fehlzeiten führen zum Ausschluss vom folgenden Auftritt. Die Teilnahme an der Chorreise im Juni (4 Tage nach Schloss Noer) und an den Auftrittsterminen ist verpflichtend.

 

Theater (Klassen 7, 8 und 9)

Im Theaterunterricht werdet Ihr Erfahrungen sammeln über Euch und die Umwelt. Es geht um die wichtigsten Ausdrucksmittel des Schauspielers und des Theaters: Körper, Raum und Zeit. Mit Hilfe verschiedener Übungen sollt Ihr diese Ausdrucksmittel besser kennenlernen. Die Eigenarbeit der Gruppe steht hierbei im Vordergrund.

Ihr werdet lernen:

  •  Theater zu begreifen (Was ist Theater eigentlich?)
  •  Theater zu spielen (Wie gestalte ich ein Stück auf der Bühne?)
  •  über Theater zu reflektieren (Was habe ich gesehen? Was hat mir gefallen? Was kann man anders machen?)
  •  und gelegentlich werden wir auch an Theaterproduktionen anderer teilhaben (Wie haben die das denn gemacht?).

Popgesang (Klassen 7, 8 und 9)

Singst Du gern unter der Dusche, aber möchtest gerne einmal Dein Shampoo gegen ein Mikrophon eintauschen? Große Ballade, Girlband, Rap oder HeavyMetal – egal, ich möchte mit Euch aktuelle Popsongs im Chor, in kleineren Gruppen oder auch ganz alleine einstudieren (kein Muss). Ihr lernt Eure Stimme über den Chor hinaus kennen, erfahrt, wie man auf der Bühne „performen“ kann, wie man ein Mikrophon benutzt und und und… Mitmachen kann jeder, der Spaß und Freude am Singen hat!

 

Bühnenbau (Klassen 8 und 9)

Woher stammen eigentlich die phantasievollen Kulissen und Kostüme unserer Musicals und Aufführungen? Wer den „Russischen Rubin“ oder „Die Dänische Verschwörung“ gesehen hat, wird sich erinnern, wie wunderbar sich unsere Bühne mit einfachen Mitteln gestalten lässt. 

Die Werkstatt Bühnenbau verwandelt unter fachkundiger Anleitung unsere Aula in eine Theaterlandschaft. Jeder, der Ideen, Spaß am Basteln und Hände zum Anpacken hat, ist herzlich willkommen.

 

Art-Factory (Klassen 7, 8 und 9)

In dieser Werkstatt lernen die Schülerinnen und Schüler Wettbewerbsausschreibungen zu recherchieren (z.B. der Kulturbehörde) und Wettbewerbsbeiträge zu erstellen (Aktuell: Teilnahme am Wettbewerb der HVV „Paintbus“.

Darüber hinaus werden die Schülerinnen und Schüler in schulinterne Aktivitäten eingebunden. Parallel dazu lernen sie, ihre Werke außerschulisch im Rahmen von Ausstellungsprojekten zu präsentieren.

 

Photographie (Klassen 8 und 9)

Photographiert wird heute immer und überall. Wir wollen aber nicht knipsen, sondern in die Welt der Photographie eintauchen. Wir schaffen photographische Grundkenntnisse, bauen selbst eine Lochkamera, spielen mit Zeit, Blende und Objektiv und werden Aufnahmen machen und selbst entwickeln. In einem zweiten Schritt werden wir mit modernen analogen Kameras und mit Film arbeiten und auch hier die Ergebnisse in der Dunkelkammer selbst herstellen.

 

 

Bereich 2: Naturwissenschaften

 

Mathematikolympiade (Klassen 7, 8 und 9)

An unserer Schule ist es mittlerweile ein gute Tradition, bei der Mathematik-Olympiade gut abzuschneiden. Dazu muss man aber auch üben können – vor allem in den Teilgebieten der Mathematik, die im laufenden Unterricht nicht schwerpunktmäßig behandelt werden können. Das sind insbesondere Geometrie und Zahlentheorie, also die Beschäftigung mit den Eigenschaften der natürlichen Zahlen, und vor allem die Frage, wie man Beweise führen kann. Diese Werkstatt bietet hier einen vertieften und vergnüglichen Zugang, sowohl durch Arbeit an Aufgaben wie auch durch systematisches Vorgehen.

 

Feuer, Wasser, Luft und Erde (Klassen 8 und 9)

Schon in der Antike übten die vier „Elemente“ eine magische Faszination auf die Menschen aus. Warum sollte es heute anders sein? 

Wir machen uns zusammen auf den Weg das Feuer zu entfachen und zu bändigen. Was brennt eigentlich bei einem Feuer? Wie kann man Feuerlöscher mit einfachen Mitteln selber bauen? Wieso kann Mehl explodieren?

Als Gegenspieler des Feuers galt seit jeher das Wasser. Wieso löscht Wasser das Feuer? Wieso kann man mit Salz das Eis noch kälter machen? Ist warmes Wasser schwerer als kaltes Wasser? Warum ersticken die Fische im Winter nicht unter der Eisdecke?

Ihr seht schon, dass es viele Fragen zu klären gilt. Und es gibt noch viel, viel mehr zu entdecken: Brennt die Luft? Kann man Sauerstoff als Energieträger der Zukunft verwenden? Wiese fliegt ein Airbus 380? Oder: Ist der Boden nur lebloser Schlamm? Warum können wir ohne Boden nicht überleben? Wie stellt man eine Düne her? 

Taucht ein in die Faszination der vier klassischen Elemente und findet heraus, welche wunderbaren Erscheinungen diese erzeugen! 

 

Informatik (Klasse 9)

In der 9. Klasse lernt Ihr im Wahlkurs Informatik den Umgang mit Tabellenkalkulationssystemen (funktionale Modellierung) und Datenbank-systemen (datenorientierte Modellierung). 

Dabei werden nicht nur rein technische Fertigkeiten und theoretisches Hintergrundwissen vermittelt, sondern wir behandeln auch aktuelle Probleme im Zusammenhang mit elektronischer Datenverarbeitung, z.B. beim Thema „Datensicherheit und Datenschutz“

Traut Euch! Eigentlich gibt es keinen wirklichen Grund dafür, warum Mädchen sich keine Informatik zutrauen sollten. Wir wollen nach Möglichkeit einen weiteren, eigenen Kurs nur für Mädchen anbieten.

 

Robotik und Modellbau (Klasse 7)

In dieser Werkstatt wirst Du innerhalb des Schuljahres zwei unterschiedliche Dinge tun:

In einem Halbjahr geht es um die Programmierung des LEGO-Roboters NXT. Mithilfe eines Laptops kannst Du kleine Programme schreiben und sie auf ein sich eigenständig bewegendes LEGO-Gefährt übertragen. Ziel der Werkstattarbeit ist eine Vorführung, in der alle Gruppen zeigen, was sie geschafft haben.

Das andere Halbjahr ist dem Basteln von Flugmodellen gewidmet. Hier geht es um handwerkliches Geschick. Und fliegen können am Ende Heißluftballons, Zeppeline, Flugzeuge und vieles mehr.

 

Astronomie

"Unendliches Weltall“ – ja, wir sehen es aber von einem bestimmten Punkt aus, von der Erde. Deswegen geht es in dieser Werkstatt zunächst darum, sich am (Nacht-) Himmel zurechtzufinden, zu verstehen, warum man welche Sterne wann sehen kann – und dann darum, was man eigentlich außer Schwärze sieht, auch unter Zuhilfenahme von Instrumenten. Die Schule bietet zwar keine astronomischen Instrumente, aber im Netz kann man sehr, sehr viele Bilder von astronomischen Objekten finden. In diesem Bereich wollen wir uns allerdings auf die Planeten als unsere nächsten Nachbarn im All konzentrieren.

 

 

Bereich 3: Sprache und Gesellschaft

 

Exzellenzkurse Latein (Klasse 7 und 8) und Griechisch (Klasse 9)

Was im „normalen“ Unterricht oft zu kurz kommen muss – die Lektüre von Originalschriften und die vertiefte Auseinandersetzung mit kulturellen Hintergründen – wird hier im Mittelpunkt des Kurses stehen. Die Mühe, die Ihr bisher investiert habt, zahlt sich aus, weil Ihr spannenden Inhalten begegnet. Eine vorzügliche Gelegenheit bietet sich somit, einige der großartigen Schätze, die lateinisches und griechisches Dichten und Schreiben dem Abendland hinterlassen haben, zu heben.

 

Chinesisch (Klassen 7, 8 und 9)

I like Chinese (Monthy Python)

Erste Ausflüge in das Reich der Mitte, seine Sprache und Schrift, erste Annäherungen an eine vielseitige Kultur mit einer langen Tradition. Geboten wird eine Einführung in das Sprechen und Schreiben (chinesischer Zeichen), die im Verlauf der weiteren Schullaufbahn vertieft und durch wirkliche Reise nach Shanghai und Peking ergänzt werden können. Die Stadt Hamburg organisiert seit Jahren einen Schüleraustausch mit ihrer Partnerstadt Shanghai, an dem das Christianeum führend beteiligt ist.

 

Englisch Debating Club (Klassen 8 und 9)

Sich mit Muttersprachlern über Alltagsthemen wie Freizeit, Schule, Landestypisches, aber auch über Politik und Wirtschaft verständigen zu können, ist Ziel des Kommunikationskurses. Teilnahmebedingungen sind nachgewiesene gute bis sehr gute Leistungen in Englisch sowie die Bereitschaft, Praxiserfahrungen an außerschulischen Orten gemeinsam vorzubereiten und aktiv mitzugestalten.

 

Russisch-Olympiade (Klasse 9)

In Spielen, Diskussionen und Debatten und der medialen Auseinandersetzung mit den aktuellen Entwicklungen wollen wir uns dem „Russischen Bären“ nähern, um die verschiedenen und widerstreitenden Gemütslagen besser zu verstehen.

Die Teilnehmer sollten gute Leistungen in Russisch aufweisen und sich vor allem für das Land und seine Kultur interessieren. Der Kurs ist auch eine gute Vorbereitung für die Schüler, die den Austausch mit unserer Partnerschule in St. Petersburg im 10. Schuljahr in Erwägung ziehen.

 

„La vie en France“: Einstieg in die französische Kultur und Sprache (Klasse 9)

Was verbindet Ihr mit Frankreich? Nur Baguette und Eiffelturm? In dieser Werkstatt werdet Ihr Sprache, Land, Leute und Kultur Frankreichs näher kennenlernen. Spielerisch steigen wir in die Französische Sprache ein, damit ihr z.B. im nächsten Urlaub eure Orangina schon selbst bestellen könnt. Es geht aber auch um Kulinarisches (wir probieren und machen französisches Essen), französisches Kino, Künstlerisches, Historisches, und Aktuelles. Ziel dieser Werkstatt ist es, gemeinsam ein selbst gestaltetes illustriertes Buch zu erstellen, das all diese Themen aufgreift.

Außerdem dient diese Werkstatt als Entscheidungshilfe, ob Ihr in der 10.Klasse Französisch intensiver weiterführen möchtet.

 

Comic-Werkstatt (Klasse 7)

Im Comic-Kurs geht es darum, mit Bildern und Sprechblasen krasse Geschichten zu erzählen. Schritt für Schritt lernt Ihr, wie man das am besten macht. Freut euch auf Mr. O., Herrn Pommes oder die Fliege – und auf Euren ersten vollständig selbst gestalteten Comic.

 

Kreatives Schreiben – Roman-Werkstatt (Klasse 8)

Wir beginnen mit Kurzgeschichten und üben dabei alle relevanten Aspekte des profimäßigen Schreibens: Wesentlich ist ein griffiger Einstieg und eine clevere Erzählperspektive, der Text muss dann spannend weiterentwickelt und zu einem überzeugenden Ende gebracht werden, der zur Hauptfigur und Story passt. Im zweiten Halbjahr stehen dann längere Texte auf dem Programm, vielleicht auch ein größeres gemeinsames Erzählprojekt…

Zusammen einen Roman zu schreiben, das setzt Teamfähigkeit, Selbständigkeit und kontinuierliches Engagement voraus. Wir werden ein spannendes Thema suchen, aus verschiedenen Perspektiven schreiben, den Text lektorieren, ein Buch daraus machen und es öffentlich präsentieren: ein anspruchsvolles Ziel – ein anspruchsvoller Kurs!

 

Dialogisches Schreiben (Klasse 9)

„Was machst´n du Werkstatt?“ „Weiß nicht.“ „Dialogisches Schreiben?“ „Nee, weiß nicht.“ „Des ist doch nur wie what´s appen oder simsen!“ „Gibt das nicht dieser Typie?“ „Und?“ „Will der nicht, dass man arbeitet?“ „Vielleicht schreiben wir ja Theaterstück oder Hörspiel?“ „Ach, weiß nicht; für mich klingt`s nach Arbeit.“ „Hmmm, morgen Trockenshoppen?“ „Yo, cool!“ „Siehste, weißt du doch was!“

Wer Lust hat, Texte zu kreieren, zu besprechen und zu veröffentlichen, sollte sich in der Schreibwerkstatt ausprobieren.

 

Jugend debattiert (Klassen 8 und 9)

Wir bereiten uns gemeinsam auf den Wettbewerb „Jugend debattiert“ vor und trainieren in vielseitigen Übungen, überzeugend, sicher und frei zu sprechen.Nach Unterrichtsreihe und Wettbewerben in der Schule und auf Regionalebene treffen die besten Redner des jeweiligen Bundeslands aufeinander – zuerst in den Qualifikationsrunden, die besten Vier jeder Altersgruppe dann im Landesfinale.

 

ZaC - Schülerzeitung am Christianeum (Klassen 8 und 9)

Neue Journalisten für die Schülerzeitung gesucht!

Wir brauchen neugierige und begeisterte Schreiber, die sich für die Geschehnisse rund ums Christianeum und um Hamburg interessieren. Die Kursarbeit besteht aus Recherchetouren – auch alleinverantwortlich-, der Organisation von Interviews und dem Verfassen von spannenden Texten für unsere kleine-feine Online-Schülerzeitung.

 

Social Club (Klassen 7, 8 und 9)

Das Christianeum und die internationale Kinderhilfsorganisation „terre des hommes“ haben schon einige Aktionen zusammen durchgeführt. Der Social Club soll daran anknüpfen.

Wir lernen Ziele und Arbeitsweise von „terre des hommes“ kennen und schauen auf Projekte in Deutschland, Asien, Afrika und Lateinamerika. Dabei lernen wir die Lebensbedingungen der Menschen und das jeweilige Land besser kennen.

Wir schauen, welche Aktionsideen für unsere Schule passend sind oder entwickeln eigene Ideen. Wir planen Aktionen, bei denen Information mit Unterhaltung verbunden wird. So wollen wir für ausgewählte  Projekte Spenden sammeln.

 

 Stand: August 2015

 L. Oertel